Montag, 15. August 2016

Arbeitszeit soll weiter steigen Bundesbank empfiehlt Rente mit 69



Die Deutschen werden immer älter und bekommen weniger Kinder. Das sorgt für Druck auf die gesetzliche Rentenversicherung. Die Rente mit 67 wird schon umgesetzt. Die Bundesbank will noch einen Schritt weiter gehen. 

Frankfurt Die Deutschen müssen sich aus Sicht der Bundesbank langfristig auf einen späteren Eintritt in den Ruhestand und deutlich höhere Rentenbeiträge einstellen. In ihrem am Montag vorgelegten Monatsbericht empfiehlt die Notenbank eine Anhebung des Renteneintrittsalters auf 69 Jahre bis 2060. Die günstige Finanzlage der gesetzlichen Rentenversicherung und die bis 2030 reichenden Berechnungen der Bundesregierung dürften nicht darüber hinweg täuschen, dass „weitere Anpassungen unvermeidlich seien“, heißt es in dem Bericht. „Dabei sollte eine längere Lebensarbeitszeit nicht tabuisiert werden.“

Textquelle und kompletter Artikel ->  http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/arbeitszeit-soll-weiter-steigen-bundesbank-empfiehlt-rente-mit-69/14013326.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen