Montag, 20. Juni 2016

EZB-Geldflut sorgt für mehr Inflation



Die Draghi-Strategie könnte aufgehen: Nach Angaben der Bundesbank sorgt die laxe Geldpolitik für steigende Inflation in der Zukunft. In Zeiten großer Sorge vor Deflationsszenarien eine gute Nachricht. 

Frankfurt Das billionenschwere Anleihenkaufprogramm der EZB kurbelt nach Untersuchungen der Bundesbank die Inflation im Währungsraum an. Allerdings liegen Berechnungen zu den konkreten Auswirkungen in einer weiten Spanne, wie die Bundesbank am Montag in ihrem Monatsbericht Juni mitteilte. 

So komme ein Ansatz zu dem Schluss, dass die Käufe die Teuerung im Währungsraum 2017 um 2,5 Prozentpunkte nach oben treiben. Damit würden die Käufe dafür sorgen, dass die Euro-Zone vor einer gefährlichen Preisspirale nach unten geschützt würde. Nach einer zweiten Schätzung schaffe das Kaufprogramm im kommenden Jahr allerdings nur etwas mehr als 0,1 Punkte mehr Inflation.

Textquelle und kompletter Artikel -> http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/bundesbank-bericht-ezb-geldflut-sorgt-fuer-mehr-inflation/13759218.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen