Freitag, 20. Mai 2016

Geldabheben im Ausland – Achtung, Falle!


Denn der Urlaub sollte ja nicht gleich schlecht gelaunt beginnen... Stiftung Warentest warnt vor einer immer häufiger zu beobachtenden Masche, mit der Betreiber von Geldautomaten in Nicht-Euro-Ländern Kasse machen. Vorsicht sei besonders geboten, wenn Geldautomaten im Ausland anbieten, die Landeswährung in Euro umzurechnen, so die Verbraucherexperten.

In 11 von 13 Ländern sei bei einem Test diese sofortige Umrechnung angeboten und immer teurer gewesen als die spätere Ab- beziehungsweise Umrechnung über die Hausbank. „Zwischen 2,6 und mehr als 12 Prozent Aufschlag müssen Kunden bei dieser Form des Geldabhebens draufzahlen“, schreibt das Magazin. Die ausführlichen Ergebnisse stehen in der Juni-Ausgabe von Finanztest und unter test.de.

Textquelle und kompletter Artikel ->  http://verbraucher.bankenverband.de/magazin/kw19/geldabheben-im-ausland/



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen