Samstag, 20. Juni 2015

Sorgen um Ersparnisse: Gespielte Gelassenheit vor Griechenlands Banken



Die Banken in Griechenland bemühen sich um Normalität – keine Panik, keine Furcht soll aufkommen. Doch die Ruhe von Mitarbeitern wie auch Kunden ist bei genauerem Hinsehen nur vordergründig. 

Athen  Mit betont einladender Geste winkt die Bankmitarbeiterin das dunkelblonde Mädchen an den Tresen heran. Seit mindestens einer Viertelstunde steht es mit seinen Eltern am Ende einer Warteschlange vor dem Schalter der Alphabank im Athener Flughafen. Nur sehr zögerlich geht es hier an diesem Freitagmorgen voran.

Die Angestellte reicht dem Kind eine bunte, flache Pappschachtel mit Fruchtgummi. Das Mädchen strahlt, die Mutter ebenfalls angesichts der unerwarteten Aufmerksamkeit der Frau im dunklen Strickblazer. So sieht Angst vor einem möglicherweise unmittelbar bevorstehenden Bankrun und Kollaps der griechischen Finanzinstitute sicherlich nicht aus.

Textquelle und kompletter Artikel ->  http://www.handelsblatt.com/politik/international/sorgen-um-ersparnisse-gespielte-gelassenheit-vor-griechenlands-banken/11944918.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen