Montag, 5. Januar 2015

Bank Run in Sicht: Wie man ein Finanzsystem zerstört


Die Panik um den russischen Rubel erreichte in den vergangenen Tagen immer neue Höhepunkte. Das alles wird auch für uns gravierende Folgen haben.

Nachdem die Notenbank in Moskau den Leitzins in einer Nacht-und-Nebel-Aktion auf 17 Prozent in die Höhe geschraubt hatte, stürmten die Russen Elektronikmärkte, Möbelgeschäfte und Autohäuser. Das Bare musste weg, es war nicht mehr sicher.

Die Konten wurden mit einem Tempo geräumt, das auch im Internet zu einer Panik führte. Bilder wurden herumgereicht, die zeigten, wie sich vor Geldautomaten Schlangen bildeten. Crash-Gerüchte und die Angst vor einem Bank Run breiteten sich aus.
Textquelle und kompletter Artikel -> http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-gaertner/bank-run-in-sicht-wie-man-ein-finanzsystem-zerstoert.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen