Mittwoch, 27. August 2014

Attacke aufs Vermögen: Steuern, Abgaben, Beschlagnahmung: Das sind die Pläne zur Enteignung der Sparer


Die Schulden vieler Länder steigen ungebremst. IWF und führende Ökonomen wollen die Sparer bluten lassen, um dem Problem Herr zu werden. So könnte die Enteignungsattacke auf Ihr Vermögen aussehen.
 
"Die Zeit der Rendite ist vorbei.“ Mit diesen Worten beginnt das bittere Kapitel des Buches von Matthias Weik und Marc Friedrich. „Wir erleben gerade einen historischen Zeitenwechsel. Jetzt geht es nicht mehr um Rendite und Vermögenswachstum, sondern um Vermögenssicherung. Bereits heute werden wir durch die momentane Niedrigzinsphase der Notenbanken schleichend enteignet. Darüber hinaus erwarten uns zahlreiche Gesetze und sonstige Maßnahmen, mit denen die Staatsschulden und Krisenkosten auf uns Bürger abgewälzt werden.“
Die dazu gehörenden Schlagwörter machen Angst: finanzielle Repression, Zwangsabgabe, Schuldenschnitt - oder schlicht und hässlich: Enteignung. „Unser auf Schulden und exponentiellem Wachstum basierendes Finanzsystem hat in den letzten Jahren monströse Ausmaße angenommen. Die Staaten und Notenbanken der Welt haben seit 2008 dieses todgeweihte Finanzsystem vor dem sicheren Exitus bewahrt und sich dafür selbst an den Rand des finanziellen Kollapses manövriert."

Die nächste große Banken- und Finanzkrise, die kommen wird, würden die Länder nicht mehr aus eigener Kraft stemmen können, schreiben sie weriter. "Daher werden bereits jetzt global auf verschiedenen Ebenen die Weichen dafür gestellt, zukünftig uns Bürger direkt in die Pflicht zu nehmen, wenn es gilt, das Finanzsystem abermals zu retten.“ Einiges ist sogar längst vorbereitet.....

Textquelle und kompletter Artikel bitte hier weiterlesen ->  http://www.focus.de/finanzen/boerse/attacke-auf-das-vermoegen-steuern-abgaben-beschlagnahmung-das-sind-die-plaene-zur-enteignung-der-sparer_id_4086295.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen