Montag, 16. Juni 2014

Wie Deutschland bei der EZB entmündigt wird


Weil Litauen der Euro-Zone beitritt, darf Bundesbank-Präsident Weidmann künftig nicht mehr regelmäßig im EZB-Rat abstimmen. Bei künftigen Zinsentscheidungen könnte er damit draußen sein.

Die Deutschen sind nun zeitweise ohne Stimmrecht bei EZB, wobei die Rotations-Regeln über zehn Jahre alt sind.
Ist Deutschland nun beim Zinsentscheid ohne Abstimmungsrecht?
Die Deutsche Bundesbank will zwar beschwichtigen, doch Fakt ist dass die Rotation kaum Nutzen bringt, sondern handfeste Nachteile.
Notenbanker befürchten heftige Diskussionen.

Ausführlichen Bericht bitte hier lesen >> http://www.welt.de

1 Kommentar:

  1. Na ja ob der nun ne Stimme hat die korrumpiert ist oder keine stimme hat, bleibt im Ergebnis wohl das Selbe!!! lol

    AntwortenLöschen