Freitag, 9. Februar 2018

Ripple: Partnerschaft mit LianLian International




Das RippleNet wird um ein Mitglied reicher. Der chinesische Zahlungsdienstleister LianLian International tritt dem Netzwerk Ripples bei, um die Software xCurrent nutzen zu können. Die gemeinsame Partnerschaft soll so schnellere und günstigere Transaktionen nach China bringen.
Wie Ripple auf seiner Website bekannt gab, wird das Zahlungsnetzwerk künftig mit dem chinesischen Unternehmen LianLian International zusammenarbeiten. Die Kooperation soll dabei helfen, den Marktzugang zu Chinas riesigem E-Commerce-Markt zu öffnen und von den gigantischen Summen zu profitieren, die dort gehandelt werden. Dazu wird LianLian International Ripples Transaktions-Software nutzen, die es ermöglicht, sicheren und schnellen grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr durchzuführen, der durch End-To-End-Tracking nachvollziehbar ist.

Kursrutsch in den USA zieht Asiens Börsen ins Minus



Der starke Kursrutsch an den amerikanischen Aktienmärkten verunsichert Anleger weltweit.

Der erneute Kursrutsch an der Wall Street in den USA hat auch die asiatischen Börsen mit sich gerissen. In Tokio lag der Leitindex Nikkei am Freitag zum Börsenschluss zum Börsenschluss gut 2,3 Prozent im Minus, zwischenzeitlich hatte er 3,5 Prozent nachgegeben. Über die gesamte Woche gesehen verlor der Leitindex in Tokio 8,13 Prozent. In Schanghai schloss die Börse am Freitag gar über vier Prozent im Minus.

Textquelle und kompletter Artikel ==> https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/02/09/kursrutsch-den-usa-zieht-asiens-boersen-ins-minus/


Donnerstag, 8. Februar 2018

Fork Bitcoin, i‘ll go home – eine Einführung in die Bitcoin-Forks




Neben Bitcoin Cash und Bitcoin Gold existieren eine Menge anderer Bitcoin Forks. Die meisten davon verschwinden schnell in der Versenkung, dennoch kann es interessant sein, auch diese zu kennen. Was ist der Sinn hinter diesen Hard Forks und welche gibt es aktuell? 
Seit Bitcoin Cash wird der Begriff “Hard Fork” mit Chain Splits und kostenlosem Geld assoziiert, entsprechend stieg der Preis vor einigen Wochen auch im Fall von Ethereum an, als eine Hard Fork angekündigt wurde. Viele Leute haben dank Bitcoin Cash, Bitcoin Gold und vielen anderen Chain Splits vergessen, dass Hard Forks nicht prinzipiell in einer neuen Kryptowährung enden müssen und Chain Splits nur besondere Hard Forks sind.

Montag, 5. Februar 2018

Japan: Bitcoin hält Einzug in Immobilien-Geschäfte



In Japan wurde ein umfangreiches Immobiliengeschäft mit Bitcoin abgewickelt.
Nachdem sich Transaktionen mithilfe von Bitcoin in der US-Immobilienbranche zunehmender Akzeptanz erfreuen, überrascht es nicht, dass sich diese Praxis auch in Japan verbreitet. Auch deshalb, weil das Land der einzige Industriestaat ist, der Kryptowährungen als legale Zahlungsmittel betrachtet. Wie CCN berichtet, hat eine Immobiliengesellschaft aus Tokio ein Bürogebäude für 547 Bitcoin, umgerechnet sechs Millionen US-Dollar, verkauft. Es ist die erste Immobilie in Japan, die mithilfe von Bitcoin verkauft wurde.

Textquelle und kompletter Artikel ==> https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/02/04/japan-bitcoin-haelt-einzug-immobilien-geschaefte/

Samstag, 3. Februar 2018

Futuro Network - Special Webinar by CEO Stephan Morgenstern

Schau Dir dieses spezielle Webinar an, in dem unser CEO Stephan Morgenstern erklärt, wie einfach es ist in unserem Business mitzumachen!



Weitere Infos unter >>> http://www.world-of-business.tips/p/futuro-coin.html

Freitag, 2. Februar 2018

Turbo für Bitcoin



Warum man hängende Bitcoin-Transaktionen anschieben muss – und wie




Spekulanten stoßen bei Kursänderungen panisch ihre Bitcoins ab. Mit den dann steigenden Transaktionsgebühren bleiben Bitcoin-Transfers mit niedriger Gebühr im Mempool hängen. Ein kleiner Schubs hilft.